Aktiv gelebtes ehrenamtliches Engagement in der Nachbarschaftshilfe und Begegnungsstätte Ottenroder Straße

20.06.2017

Seit 12 Jahren veranstaltet die Nachbarschaftshilfe Ottenroder Straße in der Begegnungsstätte regelmäßig Advents- und Frühjahrsbasare. So fand auch in diesem Jahr Anfang April wieder ein Frühjahrsbasar statt.

Die ehrenamtlichen Helferinnen der Nachbarschaftshilfe boten für die Besucher selbstgebackenen Kuchen und Getränke an. Der kleine Saal der Begegnungsstätte wurde an diesem Tag zu einem gemütlichen Cafe umfunktioniert. Viele Gäste verweilten nach dem Stöbern an den Ständen

noch in geselliger Runde bei „Kaffee und Kuchen“.

Die bunten Verkaufsstände boten kreative Basteleien und Geschenke, Töpfereien, Selbstgestricktes und Genähtes, Marmelade, Honig und vieles mehr.

 

An den Basaren nehmen Aussteller unterschiedlicher Gruppen, Vereinen und Personen aus den benachbarten Stadtteilen teil. Hieraus ist auch eine enge Kooperation mit der Lebenshilfe entstanden. Zum zweiten Mal hat nun

auch die Lebenshilfe beim Basar mitgewirkt.

Besonders hervorzuheben ist dabei das ehrenamtliche Engagement von Gerda Ritter von der Lebenshilfe. Gemeinsam mit anderen ehrenamtlichen Helferinnen hat sie fleißig Kekse gebacken und Geschenke gebastelt, die dann zum Verkauf beim Basar angeboten wurden.

Frau Ritter engagiert sich aber nicht nur bei den gemeinsamen Basaren, sondern unterstützt auch zweimal im Monat die Spielenachmittage von der Nachbarschaftshilfe Ottenroder Straße in der Begegnungsstätte.

Sie hilft beim Servieren der Getränke und des Kuchens und ist durch ihre fröhliche und hilfsbereite Art eine echte Bereicherung für uns alle.

Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Nachmittage.

 

Daniela Löhnert

NBOtt