Hauswirtschaft – Traditionsberuf mit Zukunftsperspektive

14.10.2015

Am 28. August 2015 fand die Freisprechung der diesjährigen Absolventinnen der Berufsfelder Hauswirtschafter/innen und Fachpraktiker/innen im Bezirk Braunschweig statt.

Eingeladen dazu hatte die zuständige Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Wir freuen uns, dass auch Auszubildende der Stiftung St.Thomaehof nach bestandener Abschlussprüfung bei der Verabschiedung anwesend waren (Mailin Meyer, Haus Ottenroder Straße und Kira Günther, Haus Thomaestraße). Stellvertretend für alle Häuser der Stiftung nahm Frau Rexhausen als Ausbildungsbeauftragte der Stiftung ebenfalls an der Freisprechung teil.

Aus dem Zentrum für Hauswirtschaft und Bildung in Kralenriede war Bianca Semrau für ein Jahr im Fremdpraktikum im Bereich Hauswirtschaft der Ottenroder Straße beschäftigt, um ihr Jahrespraktikum in der Raumpflege zu absolvieren. Auch Sie hat die Prüfung zur Fachpraktikerin erfolgreich bestanden.

Den frisch gebackenen hauswirtschaftlichen Fachkräften werden gute Zukunftsperspektiven prophezeit. Durch das Pflegestärkungsgesetz geht man davon aus, dass sich hauswirtschaftlichen Fachkräfte auch als Alltagsbegleiter etablieren werden.

Unseren ehemaligen Auszubildenden, die wir drei Jahre begleitet haben, wünschen wir jedenfalls alles Gute auf ihrem Berufsweg. Alle haben eine Stelle in verschiedenen Bereichen der Arbeitswelt angetreten. Die hauswirtschaftlichen Azubis des Jahrgangs 2015 haben ausnahmslos die Abschlussprüfungen bestanden. Damit das so bleibt, gilt es jetzt die Absolventen des nächsten Jahrgangs auf die Prüfungen 2016 vorzubereiten.

Eine Prüfung in der Hauswirtschaft besteht aus einer schriftlichen Prüfung, sowie aus einer praktischen Prüfung in der Küche des Ausbildungsbetriebes und zusätzlich aus einer praktischen Prüfung in der Küche der Berufsschule.

Voraussichtlich ab August 2016 nehmen wir wieder neue Auszubildende in unseren Häusern auf. Und Schülerpraktikanten sind bei uns ebenfalls willkommen. Es gibt eine regelmäßige Nachfragen nach Praktikumsplätzen von Bildungsträgern und Umschülern.

Petra Bormann, 6.10.15