Stiftung St. Thomaehof » Pflege » Hauswirtschaftsleitbild

Unser Leitbild der Hauswirtschaft orientiert sich an den Grundsätzen unseres
Trägerleitbildes. Es basiert auf dem Respekt vor der Menschenwürde.

Unsere Leistungen

Die hauswirtschaftlichen Dienstleistungen in unseren Einrichtungen bestimmen einen
Großteil des Alltags unserer HeimbewohnerInnen und sichern eine angemessene
Lebensqualität.

Die Mahlzeiten sollen nicht nur der Nahrungsaufnahme, sondern auch der
Tagesstrukturierung und Kommunikation dienen.
BewohnerInnen haben die Möglichkeit, sich aktiv an der Speiseplangestaltung zu
beteiligen.
Unter Berücksichtigung verschiedener Kostformen werden die Mahlzeiten individuell,
bedarfsgerecht und unter ernährungsphysiologischen Aspekten zusammengestellt und
zubereitet.

Die Sozialräume der Einrichtungen dienen als Begegnungsstätte und sind Schnittstelle
zwischen Pflege und Hauswirtschaft.

Die sachgemäß organisierte Wäscheversorgung dient der Zufriedenheit der
BewohnerInnen.

Die Reinigung der Einrichtungen wird durch eigene Mitarbeiter gewährleistet.

Führen, Leiten, Fortbildungen

Alle hauswirtschaftlichen MitarbeiterInnen arbeiten eng mit den Pflegekräften zusammen
und sind für ihren Funktionsbereich voll verantwortlich.
Die Führung der MitarbeiterInnen erfolgt u.a. durch regelmäßige Dienstbesprechungen.
Auf externe und interne Fort – und Weiterbildung wird wert gelegt.

Zur Sicherung unserer Qualität

Die Stiftung St. Thomaehof verfügt über ein Qualitätsmanagementsystem.
Wir lehnen uns an die Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) an und
machen unsere Leistungen nach den gesetzlichen Richtlinien des Hazard Analysis Critical
Control Points zu deutsch “Gefahren und Kritische Kontroll – Punkte” (HACCP)
transparent.
Das Infektionsschutzgesetz wird beachtet und eingehalten.